Stiftung Unternehmen Wald

Hamburg

Pflanzung von Laubholz als neue Waldgeneration

Die Waldflächen nördlich von Hamburg sind durch Fichtenbestände geprägt, die vor mehr als 60 Jahren gepflanzt wurden. Der Sommer 2018 mit seiner Dürre hat zu einer explosionshaften Vermehrung der Borkenkäfer geführt, die viele Fichten geschädigt haben. Hinzu kam der Sturm im Frühjahr 2018, der zusätzliche Fichten umgeworfen hat. Diese Flächen gilt es nun, mit Laubholz wiederaufzuforsten. Hinzu kommt die Gestaltung von Waldrändern aus heimischen Sträuchern (Weißdorn, Roter Hartriegel, Wildrose, Wildapfel) zur Förderung der Artenvielfalt.


Unterstützen Sie die Pflanzungen mit einer Baumspende. Vielen Dank. 


 




1995
Hainbuche

Hainbuche


€5.00
inkl. 0% MwSt.
zzgl. Versandkosten


Anzahl:

193
Weißdorn

Weißdorn


€5.00
inkl. 0% MwSt.
zzgl. Versandkosten


Anzahl: